Neuigkeiten
04.04.2018, 09:29 Uhr | Rundblick Engelskirchen/ Marcus Dräger (www.rundblick-engelskirchen.de)
Kindergärten
Jugendhilfeausschuss beschließt Bedarfsplanung
Am 12. März tagte der Jugendhilfeausschuss des Oberbergischen Kreises unter Vorsitz des Engelskirchener Kreistagsmitglieds Lukas Miebach in Gummersbach.
Neben Berichten über die Arbeit der Psychologischen Beratungsstelle "Im Baumhof" und der Jugendgerichtshilfe stand vor allem die weitere Entwicklung der Kindertagesstätten auf der Tagesordnung.
Der Jugendhilfeausschuss ist wie das Jugendamt des Oberbergischen Kreises für die neun Kommunen in Oberberg zuständig, die kein eigenes Jugendamt unterhalten. Hierzu gehören neben Engelskirchen auch Hückeswagen, Lindlar, Marienheide, Bergneustadt, Reichshof, Nümbrecht, Waldbröl und Morsbach. Für die Planung des Bedarfs an Kita-Plätzen arbeitet die Kreisverwaltung eng mit den einzelnen Kommunen zusammen. Dort stehen zum neuen Kindergartenjahr in den 83 Kitas insgesamt 5030 Plätze zur Verfügung. Auf Engelskirchen entfallen davon 590 Plätze in 11 Kitas. Hinzu kommen weitere 523 Plätze in der privaten Tagespflege, von denen 70 in der Gemeinde Engelskirchen angeboten werden. Je nach Entwicklung des Bedarfs werden die vorgehaltenen Plätze von Jahr zu Jahr weiterentwickelt. So sollen beispielsweise im Frühjahr 2019 20 zusätzliche Plätze in der Kita des DRK in Loope zur Verfügung stehen. Besonders wichtig für das Funktionieren der Kita-Landschaft ist das Engagement der vielen verschiedenen Träger. So sind beispielsweise in Engelskirchen neben dem DRK auch die katholische und evangelische Kirche, die Johanniter, die AWO und eine Elterninitiative aktiv. Um diese Trägervielfalt in den Kreisen und Städten Nordrhein-Westfalens trotz der Unterfinanzierung durch das Land in den vergangenen Jahren zu erhalten, hat die neue Landtagsmehrheit aus CDU und FDP am 16. November 2017 ein Rettungsprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro beschlossen. Schon im Dezember wurden daher auch den Trägern in den neun Jugendamtskommunen des Oberbergischen Kreises insgesamt fast 3,7 Millionen Euro weitergeleitet. Die gut ausgearbeitete Bedarfsplanung für das neue, am 1. August beginnende Kindergartenjahr wurde im Jugendhilfeausschuss schließlich einstimmig verabschiedet.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Engelskirchen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 21765 Besucher