Einstimmige Annahme unseres Antrags im Gemeinderat

Bildrechte: Frank Vincentz/ CC BY-SA 3.0
Bildrechte: Frank Vincentz/ CC BY-SA 3.0
Die Gemeindeverwaltung soll sich beim Kreis und bei der Deutschen Bahn dafür einsetzen, dass die Sicherheit am Bahnübergang in Ehreshoven an der Brücke über die Agger gestärkt wird

Autos, die über die L136 aus Vilkerath Richtung Engelskirchen fahren, sollen noch vor der Rechtskurve durch zusätzliche Leuchtsignale vor einer geschlossenen Schranke gewarnt werden. Auch sollte unserer Meinung nach das Tempolimit in diesem Bereich von derzeit 100km/h gesenkt werden.

Inzwischen kommt es dort nämlich regelmäßig zu Gefahrensituationen, weil Autofahrer wartende Fahrzeuge vor der Schranke in der Kurve zu spät sehen. Verstärkt wird die Situation durch ein gesteigertes Verkehrsaufkommen, aber vor allem auch durch die erfreuliche Einführung des Halbstundentakts der RB25 bis Engelskirchen und damit häufigere geschlossene Bahnschranken.
Danke an unser Fraktionsmitglied Lukas Miebach, der den Antrag initiiert hat.

Im Bild zu sehen ist der Bahnübergang in Ehreshoven in Fahrtrichtung Vilkerath. Hinter dem Bahnübergang sieht man ein wartendes Fahrzeug und die anschließende Kurve. Von dort kommende Autos haben fast gar keine Sicht auf das bevorstehende Hindernis.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben